Red Bull fährt mit österreichischer Lizenz

Formel 1 // Red Bull fährt mit österreichischer Lizenz

Zurück zur Übersicht

Sonntag, 19.04.2009 | 11:30

Falsche Hymne für Red Bull

Statt der österreichischen Hymne wurde in Shanghai die britische Hymne für das siegreiche Team Red Bull Racing gespielt.

Nach dem Sieg von Sebastian Vettel und Red Bull in Shanghai hätten eigentlich die deutsche und die österreichische Hymne gespielt werden müssen, es folgte aber die britische auf die deutsche. Red Bull fährt mit einer österreichischen Lizenz, was in China anscheinend nicht bekannt war. Red-Bull-Berater Helmut Marko war auch dementsprechend enttäuscht. "Wir haben eine österreichische Lizenz und es kam keine Hymne. Vielleicht haben die Chinesen das nicht im Programm", sagte der Österreicher gegenüber Premiere. Beim nächsten Mal sind die Veranstalter ja vielleicht besser vorbereitet. Dietrich Mateschitz wäre das sicher lieber.

Zurück zur Übersicht

Artikel bewerten

2.93

Formel 1 News

Weitere News finden Sie im Archiv