Bobsport

Montag, 30.11.2015

1. Weltcup-Wochenende: Bobfahrer in Top-Form

Die deutschen Skeletons, Rodler und Bobfahrer haben ihr erstes Weltcup-Wochenende hinter sich. Letztere müssen den Rücktritt von Thomas Florschütz verkraften.

Die deutschen Pilotinnen Tina Hermann, Jacqueline Lölling und Sophia Griebel haben zum Auftakt des Skeleton-Weltcups in Altenberg die Plätze zwei, drei und vier belegt. Laura Deas aus Großbritannien gewann. Hermann lag am Ende nur vier Hundertstel hinter der Siegerin. Tags darauf wurde bei den Herren Axel Jungk Vierter, Christopher Grotheer Siebter und Weltcup-Neuling Michael Zachrau kam auf Rang acht.

Die deutschen Bobfahrer haben eine besonders gute Frühform bewiesen. Auch sie trugen ihr erstes Weltcup-Rennen auf der Bahn im Erzgebirge aus. Dabei siegten die heimischen Piloten sowohl im Zweier als auch im Vierer, in letzterem Wettbewerb gab es sogar einen Dreifach-Triumph. Francesco Friedrich gewann gemeinsam mit seinen Anschiebern Thorsten Margis, Martin Putze und Jannis Bäcker. Es war sein erster Weltcup-Sieg im Vierer. Hinter seinem Team lagen die Piloten Nico Walther und Maximilian Arndt mit ihren Anschiebern auf den Plätzen zwei und drei. Friedrich war auch im Zweierbob nicht zu schlagen. Hier siegte er mit Margis.

Seine Karriere beendet hat dagegen Pilot Thomas Florschütz. Der Olympiazweite, Europameister und Vizweltmeister nimmt Abschied vom aktiven Sport. BSD-Sportdirektor und Generalsekretär Thomas Schwab verabschiedete den 37-Jährigen: "Mit dem Karriereende von Thomas Florschütz verliert der Verband nicht nur einen großartigen Sportler, sondern aucheinen sehr verlässlichen Partner."

Felix Loch wurde zum Auftakt des Rodel-Weltcups in Innsbruck-Igls disqualifiziert. Sein Schlitten war nach dem ersten Lauf zu schwer. Andi Langenhan fehlten am Ende zwei Hundertstelsekunden auf Platz drei. Johannes Ludwig wurde Sechster, Ralf Palik Zehnter und Chris Eißler belegte Platz 14. Im Doppelsitzer gewannen Toni Eggert und Sascha Benecken. Tobias Wendl und Tobias Arlt kamen auf Position drei. Auch die Damen starteten in Igls. Dajana Eitberger siegte hier vor Natalie Geisenberger.

Foto: BSD