Die Teilnahmebedingungen

Nachwuchs-Motorsportler unter 23 Jahren aufgepasst!

Hier sind die Details zum Reglement

In der Speed Academy treten 2017 sechs aktive Motorsportlerinnen oder Motorsportler im Wettbewerb um den Titel "Sieger der Deutsche Post Speed Academy 2017" an. Die Deutsche Post Speed Academy 2017 beginnt am 01.04.2017 und endet am 31.10.2017. Die Bewertung der Förderkandidaten/innen erfolgt in vier Wertungsrunden. Am Ende der vier Wertungsrunden wird der Gesamtsieger/in ermittelt. Der/die Kandidat/in mit den meisten Wertungspunkten und damit dem meisten Fördergeld ist der "Sieger/in der Deutsche Post Speed Academy 2017". Die Vergabe der Preisgelder erfolgt zweckgebunden zur Unterstützung der Motorsport-Aktivitäten in der Saison 2018.

Wer darf dabei sein?

Teilnahmeberechtigt an der Deutsche Post Speed Academy 2017 sind alle weiblichen und männlichen Motorsportler deutscher Staatsangehörigkeit, sofern sie am 01.04.2017 das 16. Lebensjahr vollendet haben sowie das 23. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und in der Motorsport-Saison 2017 die gesamte Saison lang an einer Rennserie als Fahrerin bzw. Fahrer teilnehmen. Maximal kann ein/e Förderkandidat/in drei Mal an der Deutsche Post Speed Academy teilnehmen. Die Teilnahme kann – muss aber nicht – in direkt aufeinanderfolgenden Jahren erfolgen. Für die zweite oder dritte Teilnahme an der Akademie besteht keine Altersbegrenzung.

Die Jury beobachtet, bewertet und belohnt

Ziel der Deutsche Post Speed Academy ist die leistungsorientierte Förderung deutscher Nachwuchs-Motorsportlerinnen und Nachwuchs-Motorsportler. Entscheidend für die Bewertung ist nicht nur, dass sich die jungen Rennsporttalente in ihren unterschiedlichen Rennserien bestmöglich behaupten. Mindestens genauso wichtig ist, dass die Förderkandidaten auch abseits der Rennstrecke Leistung und Persönlichkeit beweisen. Deshalb analysiert und bewertet die Fachjury nicht nur die Rennergebnisse der Förderkandidaten, sondern auch ihr Auftreten gegenüber den Medien, ihr Umfeld sowie die Ergebnisse bei den Workshops der Speed Academy.