Christian Menzel

Rennfahrer, Instruktor, TV-Co-Kommentator

„Der Erfolg gibt uns recht: Einige unserer Fahrer habe es bis in die F1 und DTM geschafft.”

Name

Christian Menzel

Geburtsdatum und -ort

22.06.1971

Geburtsort

Langenfeld (Deutschland)

Beruf

Karosserie- und Fahrzeugbauer

Rennfahrer, Instruktor und neuerdings auch Eurosport-Co-Kommentator Christian Menzel gilt in der Rennsport-Szene als Vollprofi mit großem Vorbildcharakter auf und außerhalb der Rennstrecke, dessen Herz für echten Motorsport mit möglichst wenig Politik und falschem Marketing schlägt. Der 40-Jährige war bereits Werksfahrer für BMW, Opel und Porsche. Er startete unter anderem in der Formel 3, STW, DTM und diversen Porsche-Markenpokalen. 2005 holte sich Menzel den Titel im Porsche Carrera Cup Deutschland. Von 2008 bis 2010 ging er im Porsche Carrera Cup Asia an den Start, wo Menzel in seiner ersten Saison Vizemeister wurde und in den beiden darauffolgenden Jahren jeweils den Titel gewann.

„Wir müssen vor allem Talente fördern, und nicht nur Jungs, die mit Papas dicker Brieftasche unterwegs sind, “ sagt Menzel. „Wir gehen mit der Speed Academy nun schon in das neunte Jahr. Wie viele Förderungen gab es in Deutschland, die so lange Bestand hatten?“ Menzel sieht die Speed Academy als konsequenteste aller Motorsport-Nachwuchsförderungen. „Die Jungs oder Mädels bekommen nicht einfach nur Geld, sondern wir versuchen sie mit guter Leistung auch außerhalb des Cockpits zu belohnen. Und auch der Spaß soll nicht zu kurz kommen.“ Es macht dem gelernten Karosseriebauer, der zudem noch die Kart-Karriere seines Sohnes Nico unterstützt, Spaß, mit jungen Menschen zu arbeiten. „Der Erfolg gibt uns doch recht. Einige unserer Fahrer haben es bis in die F1 und DTM geschafft, “ freut sich Christian Menzel, der selbst froh gewesen wäre, wenn es bei ihm früher eine ähnliche Nachwuchsförderung wie die Speed Academy gegeben hätte."