Kai Ebel

Sportmoderator (RTL Formel 1)

„Nico Hülkenberg und Pascal Wehrlein. Zwei Ex-Speed Academy Kandidaten in der Formel 1. Das kann kein Zufall sein.“

Name

Kai Ebel

Geburtsdatum und -ort

30.08.1964

Geburtsort

Mönchengladbach (Deutschland)

Beruf

Diplomsportlehrer

Als "Mister Formel 1 in der Boxengasse" ist der 1964 in Mönchengladbach geborene Kai Ebel bei Millionen von Motorsportfans in Deutschland bekannt. Bereits seit 1992 zieht der Mönchengladbacher mit dem Formel 1-Zirkus von Ort zu Ort und berichtet als RTL-Reporter aus der Welt der PS-Matadoren. Interviews mit Lewis Hamilton, Räikkönen, Alonso und Co., Reifenwechsel und Tankstopps: er ist immer hautnah am Geschehen und inzwischen selbst fester Bestandteil des Formel 1-Zirkus geworden, ohne dass er dem allerdings selbst zustimmen würde. Auch von wilden Partys im Anschluss an die Grand Prix Spektakel will er nichts wissen.

Kai Ebel, der früher noch mit seinem Mönchengladbacher Freund Heinz-Harald Frentzen "um die Häuser gezogen ist", berichtet als Insider: "Professionalität und Fitness ist bei der jungen Motorsport-Generation wie bei mir angesagt", sagt der Hobby-Boxer Ebel, der dieses Credo auch auf die Kandidaten der Deutsche Post Speed Academy bezieht. „Ich möchte den Nachwuchs auf sinnvolle Weise unterstützen,“ begründet Ebel seinen Einsatz bei der Speed Academy: "Damit es weiter deutsche Erfolge gibt und weniger Begünstigte auch eine Chance bekommen." Dafür erwartet der diplomierte Sportlehrer, dass die geförderten Talente „würdige Repräsentanten ihrer Sportart sind, das ist heutzutage immer wichtiger.“