Timo Glock

Rennfahrer (DTM, Team: BMW Team RGB)

„Die Speed Academy ist eine Super-Chance für junge Fahrer.”

Name

Timo Glock

Geburtsdatum und -ort

18.03.1982

Geburtsort

Lindenfels (Deutschland)

Beruf

Gerüstbauer

Mit 14 Jahren fand Timo Glock den Weg in den vierrädrigen Motorsport. Auf zwei Lehrjahre im Kartsport folgte 2000 der Einstieg in den BMW ADAC Formel Junior Cup, den er gleich im ersten Jahr souverän gewann. Die Deutsche Post erkannte schon damals das Potential des schnellen Odenwälders und fördert ihn seitdem. Nach seinem Titelgewinn in der Formel BMW ADAC im Jahr 2001 stand in den folgenden beiden Saisons die Reifeprüfung in der Formel 3 an. Bereits 2004 schnupperte er für Jordan als Test- und Ersatzfahrer erstmals Formel-1-Luft. In Montreal sprang Timo Glock kurzfristig sogar als Stammfahrer ein und holte in seinem ersten F1-Rennen auf Anhieb zwei Weltmeisterschaftspunkte. 2005 war Glock ein Jahr in der amerikanischen ChampCar World Series unterwegs und schloss dieses Kapitel seiner Karriere als bester Rookie ab. Im Jahr darauf fuhr Timo seine erste GP2-Saison, in der er 2007 den Meistertitel einfuhr. Parallel dazu war er als Testfahrer in das BMW Sauber F1 Team eingebunden.

2008 stieg Timo Glock als Stammpilot für Panasonic Toyota Racing in die Formel 1 ein. Nach zwei erfolgreichen Jahren im Toyota-Werksteam ging er ab 2010 für das neu gegründete Rennteam Virgin Racing an den Start, das er nach drei Jahren verließ, um in der DTM anzuheuern. Außerdem agiert der gelernte Gerüstbauer seit 2004 als Juror der Deutsche Post Speed Academy und unterstützt auf diese Weise den Motorsport-Nachwuchs. „Die Speed Academy ist eine Super-Chance für junge Fahrer", so Timo, der lange Zeit ohne eine solche Förderung auskommen musste. Mit dem Engagement in der Speed Academy will der DTM-Star seine in den vergangenen Jahren gesammelten Erfahrungen an junge Kollegen weitergeben. „Denn nichts ist am Anfang einer Rennsport-Laufbahn wichtiger als Menschen zu haben, von denen man viel lernen kann.“